Studie: Jeder siebte Mann träumt von einer Affäre mit der Nachbarin

Jetzt bei Amazon für nur 2,99 Euro downloaden!


Ein charmanter Gruß vom Balkon, eine inszenierte Zufallsbegegnung im Treppenhaus: Für so manchen Deutschen wohnt die süße Versuchung gleich nebenan. Fast jeder Zehnte (9 Prozent) kann sich eine Affäre mit der Nachbarin oder dem Nachbarn vorstellen. Das geht aus einer repräsentativen Studie von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale, hervor. 

Männer sind einer Liebschaft gegenüber aufgeschlossener
Tür an Tür mit dem Liebesabenteuer zu wohnen, scheint vor allem für Männer eine ansprechende Vorstellung zu sein: 14 Prozent von ihnen hätten gegen ein Techtelmechtel mit der Nachbarin nichts einzuwenden. Frauen sind da zurückhaltender, sehen schneller die Probleme am Horizont: Gerade einmal 4 Prozent könnten sich eine romantische Verwicklung in der Nachbarschaft vorstellen.

Die wenigsten leben ihre Fantasie aus
Die wenigsten leben allerdings aus, was sie sich theoretisch vorstellen könnten: Insgesamt haben sich lediglich 3 Prozent der Befragten schon auf mehr als einen harmlosen Flirt in der Nachbarschaft eingelassen. 85 Prozent lehnen eine nachbarschaftliche Romanze kategorisch ab. 

Für die repräsentative Studie Wohnen und Leben Winter 2012 wurden im Auftrag von immowelt.de 1.084 Personen durch das Marktforschungsinstitut Innofact befragt. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0