Was lesen Männer und Frauen?

Jetzt bei Amazon für nur 2,99 Euro downloaden!

Männer stehen auf schnelle Autos und Frauen interessieren sich für die neusten Modetrends - eine überkommende Vorstellung oder doch eine nicht abzustreitende Tatsache? Besonders im 21. Jahrhundert fällt es schwer, solchen Stereotypen Glauben zu schenken. Aber steckt nicht hinter jedem Klischee ein Fünkchen Wahrheit?

Eine Studie, durchgeführt von Dr. Volker Schulz, Inhaber einer bundesweit tätigen Kölner Presseagentur, hat sich der Frage angenommen und das Leseverhalten von Männern und Frauen untersucht.

Tatsächlich informieren sich 62% der Männer am liebsten rund um den "Sport". Im Vergleich dazu wollen nur 14% der Frauen gerne etwas über dieses Thema in den Printmedien erfahren. Wenn es um Politik geht, zeigt sich bei den Männern ebenfalls ein deutlich höheres Interesse. Doppelt soviele Männer (29%) wieFrauen (14%) setzen sich beim Lesen regelmäßig mit politischen Angelegenheiten auseinander. Für das Geschehen in der heutigen Finanzwelt interessieren sich 19% der männlichen und 18% der weiblichen Befragten - im Bereich Wirtschaft sind die Geschlechter somit wieder vereint. Geht es jedoch um die Themen "Mode", "Unterhaltung" oder "Boulevard" liegt das männliche Interesse gerade einmal bei 9% - bei den Frauen sind es satte 42%. Das klare Fazit: Manche Vorurteile halten sich hartnäckig - und wie man sieht, einige zu Recht.

Die Ergebnisse basieren auf einer Langzeitstudie, an der 1200 Personen teilnahmen. Die Probanden wurden anhand eines strukturierten Fragebogens persönlich befragt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0