TV-Tipp: Die Liebesprobe

Jetzt bei Amazon für nur 2,99 Euro downloaden!

 "Was mich an meiner Frau nervt, ist, dass sie manchmal redet wie ein Maschinengewehr." "Viel zu wenig Zweisamkeit - der Liebeskiller Nummer eins." Zwei von zahlreichen Äußerungen der Protagonisten der unterhaltsamen ZDF-Dokumentation "Die Liebesprobe", in denen sich viele Zuschauer wiedererkennen werden. Das ZDF zeigt den Film von Tina Radke-Gerlach über "Paare auf dem Prüfstand" am Dienstag, 8. Januar 2013, 22.20 Uhr, in seiner Reihe "37°".

Zwei schon länger zusammenlebende Paare werden auf einen "Beziehungsparcours" geschickt. Wo ist die anfängliche Begeisterung für den Partner geblieben? Was ist aus den Träumen für ein gemeinsames Leben geworden? Vier wichtige Aspekte einer Partnerschaft werden getestet: Stressbewältigung, Kommunikation, Sexualität und Liebe. In vorgegebenen Situationen, zum Beispiel bei einer gemeinsamen Shoppingtour oder einem 90-minütigen Zwiegespräch ohne Vorwürfe und bei gleichem Redeanteil, müssen sich die Paare behaupten, das Beziehungsleben wird - durchaus auch mit einem Augenzwinkern - unter die Lupe genommen und reflektiert.

Ludwig und Stefanie sind seit 23 Jahren verheiratet und haben zwei erwachsene Kinder. Zweimal schon waren sie getrennt. Immer wieder kämpfen sie um ihre Beziehung. Die 46-jährige Stefanie leidet vor allem unter den wenigen Gemeinsamkeiten. Für Ludwig, selbstständiger Gebäudereiniger und eher ein Einzelgänger, sind Geldsorgen ein großer Stressfaktor.

Silvia und Björn sind seit sieben Jahren ein Paar und haben zwei kleine Söhne. Zeit füreinander ist kaum vorhanden. Björn arbeitet tagsüber in der Computerbranche, Silvia abends in ihrer Ballettschule. Die beiden geben sich oft nur die Klinke in die Hand. Eine große Herausforderung für ihre Ehe.

Weitere Informationen unter www.37grad.zdf.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0